Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Wien wir kommen!!

Ein Erlebnisbericht der beiden Azubis Caroline Schoch und Cassandra Hirsch
 
Mit müden Augen starteten wir am 24. September mit Eurowings frühmorgens um 6 Uhr Richtung Wien.
 
Die Vorfreunde auf unseren ersten Betriebsausflug mit dem Reisebüro Reeg war riesig und hielt uns wach. In Wien angekommen begrüßte uns eine freundliche, sympathische und vor allem redefreudige Reiseleiterin. Eine waschechte Wienerin, die uns den ganzen Tag begleitete. Unser erster Stop führte uns zum bekannten Hundertwasserhaus und wir erfuhren viele Details, danach gab es zur Stärkung einen Brunch direkt im Kaffeehaus gegenüber. Weiter fuhren wir mit dem Bus durch Wien, auf der Fahrt zeigte unsere Reiseleiterin uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Vorbei an der Karlskirche, vielen Universitäten, dem Naschmarkt, der Staatsoper haben wir dann einen Stopp am Schloss Schönbrunn eingelegt.  
Der strahlend blaue Himmel zusammen mit den Erzählungen von Sisi und Franz ließen ein märchenhaftes Gefühl entstehen und wir nutzen die schöne Kulisse und das unglaublich strahlende Wetter gleich für ein Gruppenfoto.
 
Nach dem Check-In in unserem Hotel, dem Motel One gegenüber der Staatsoper, ging es zu Fuß weiter.
Direkt vom Hotel machten wir uns auf den Weg in die Innenstadt und uns wurden viele Details über die Historie, das heutige Leben und die Hot-Spots der Wiener gezeigt und erklärt. Gegen Abend fuhren wir in die Weinberge und genossen einen wundervollen Sonnenuntergang mit Ausblick auf die ganze Stadt. Anschließend fuhren wir weiter zu einem bekannten „Heurigen“. Heurige sind sehr urige Gaststätten, in denen regionaler Wein ausgeschenkt und Hausmannskost serviert wird. Auch Dank der etwas chaotischen Bedienung hatten wir einen sehr lustigen Abend… den wir an der Hotelbar noch lange ausklingen ließen. 
 
Den zweiten Tag gingen wir dann etwas gemütlicher an, nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel, führte uns der Weg zum Wiener Prater.
Nach einer gemeinsamen Runde im bekannten Riesenrad teilten wir uns in kleinere Gruppen auf und machten den Prater unsicher.
Ein Teil unserer Gruppe begab sich sofort auf die Suche nach den adrenalinreichsten Fahrgeschäften und wurde natürlich fündig.
In der Gruppe waren wir auch. Schon immer wollten wir uns per Bungee-Katapult in die Höhe schießen lassen. Naja…nicht wirklich.
Nachdem die Anzahl der Freiwilligen auf ein Minimum schrumpfte, saß Caroline ein paar Minuten später mit unserem Chef in dieser offenen Kapsel.
Nach dem Startschuß und ein paar Schreie später befanden wir uns ca. 50m über dem Boden...
Ok, die Schreie kamen nur von Caroline, aber wir sind uns sicher, auch bei unserem Chef stieg der Adrenalinspiegel gewaltig an.
Anschließend ging es nach all dem Trubel gemütlich mit allen Kollegen weiter zum Mittagessen im Schweizer Hof.
Danach machten wir uns wieder auf den Weg zum Flughafen, wo wir pünktlich Richtung Stuttgart abhoben.

Insgesamt war es ein wirklich schönes und interessantes Wochenende mit unerwartet viel Adrenalin.
Gerade für uns "Neulinge" war es sehr interessant, die vielen Kollegen aus den anderen Büros zu treffen und dazu noch eine neue Stadt kennzulernen.
 
Bei dem nächsten Betriebsausflug sind wir auf jeden Fall wieder dabei und wir sind gespannt, wohin uns dann die Reise führt.
von:

Caroline Pinkus (geb. Schoch)

Reisebüro Reeg
Tel:
0711 - 68 68 92 84
cpinkus@reeg.com
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt