Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Riga - Stadt im Wandel

Riga Fassade

An einem Wochenende im August sollte es nach Riga gehen und so hieß es früh aufstehen, um eine aufstrebende Metropole zu erkunden, auf die wir schon sehr gespannt waren.
Mittags angekommen ging es mit dem FlughafenShuttle schnell zum zentral am Hauptbahnhof gelegenen, erst im Mai eröffneten, Mercure Hotel, welches sich in einem schönen Jugendstilgebäude befindet.

Nach einer Stärkung mit lokalen Spezialitäten, stand eine spannende und informative Stadtführung auf dem Programm. Unser Guide holte uns direkt im Hotel ab und führte uns durch das größte, zusammenhängende Jugendstil-Viertel in Europa. Die schönsten Gebäude konnten wir in der „Elisabetes iela“ und „Alberta iela“ bewundern.

Über den Pilsetas Kanal mit seinem Grüngürtel, vorbei am imposanten Freiheitsdenkmal, spazierten wir in die Altstadt, während unser Guide viele Anekdoten über die Stadt, deren Geschichte sich bis ins späte Mittelalter zurückverfolgen lässt, zu erzählen wusste.

Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen nahe beieinander und sind per Fuß sehr gut zu erreichen. Zu den Hauptattraktionen zählen u.a. der im Jahr 1211 erbaute Dom, der Rathausplatz mit dem imposanten original getreuen Nachbau des Schwarzhäupterhauses, das Rigaer Schloss und das Kunstmuseum „Rigaer Börse“. Die malerische Altstadt wurde durch die UN-ESCO 1997 auf die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Eine Besichtigung der Petrikirche, von deren Kirchturm aus, man einen großartigen Blick über die Stadt bekommt, darf nicht fehlen.

Auch der Zentralmarkt unweit des Hauptbahnhofs ist definitiv einen Besuch wert. In den fünf Markthallen, ehemalige Zeppelinhangars, können regionale Spezialitäten gekostet und natürlich auch gekauft werden. Kennen Sie das typische lettische Schwarzbrot in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen?

Wenn man keine Lust auf Spaziergänge verspürt, kann die Stadt auch wunderbar mit dem Fahrrad erkundet werden. Ein Abstecher über eine der vielen Brücken auf die andere Fluss-seite der Daugava lohnt sich schon allein aufgrund des einzigartigen Panoramablicks auf die Altstadt, aber auch um in die weniger bekannten, aufstrebenden Stadteile einzutauchen. Um einen ereignisreichen Tag ausklingen zu lassen, finden sich zahlreiche Straßencafés oder Bars, die zum Verweilen einladen oder man begibt sich aufs Wasser auf eines der zahlreichen Ausflugsboote und genießt den Sonnenuntergang gen Ostseemündung.

Unser Fazit: Die Kulturhauptstadt ist 100% eine Reise wert. Wer die Gegensätze aus historischer Architektur und modernem Lebensgefühl erleben möchte, ist in Riga richtig aufgehoben. Mit dem Titel der europäischen Kulturhauptstadt 2014 erwacht die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt langsam aus ihrem Märchenschlaf.

Anja Wieprich und Birgitt Heekeren

von:

Anja Wieprich

Fides Reisen
Alt-Moabit 90
Tel:
030 - 39 99 50 20
team@artago.net
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt