Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Kurzbesuch in London

 
Wochenendtrip London 


„Look right“ ist für London Besucher bereits eine bekannte Verhaltensregel im Straßenverkehr. Schmunzeln muss man dann allerdings schon, wenn man zentral in London am Piccadilly Circus

auf der Straße „Look Both Ways“ zu lesen bekommt. Wahrscheinlich vergessen die meisten Touristen beim Anblick der vielen imposanten Sehenswürdigkeiten in London den Linksverkehr

doch ab und zu. 


Warum London?

Mich reizte der Direktflug, die kurze Flugdauer und das urbane Leben in London. 


Anreise nach London

Nach dem kurzen Flug nach Gatwick erreicht man sehr schnell den Bahnhof am Flughafen, von dem aus man auf direktem Weg nach London fahren kann. Ich habe den Gatwick Express gewählt

der mich innerhalb von nur 30 Minuten zur Victoria Station in London gefahren hat. Um mein gebuchtes Hotel in der Nähe des Piccadilly Circus zu erreichen, habe ich mir an einem der

vielen Oyster Ticket-Automaten in der Victoria Station ein U-Bahn Ticket gekauft. Für all diejenigen, die Angst vor der englischen Sprache haben... am Automaten konnte man die deutsche

Sprache selektieren. 


Shoppen

Nach einer kurzen Fahrt in der ältesten U-Bahn der Welt und nach Abgabe des Gepäcks im Hotel, warf ich mich in das Shopping-Getümmel aus Touristen und Einwohnern. Zum Shoppen empfehle

ich unbedingt die Regent Street und die Oxford Street. Die wunderschöne Architektur der Häuser auf der Regent Street lädt dazu ein kurz stehen zu bleiben und um diese zu bewundern. 


Restaurants

Zur Kräftigung nach einem erfolgreichen Shopping-Tag empfehle ich Jamie Oliver´s Diner oder Jamie´s Italian Restaurant. Beide Restaurants des britischen Fernsehkochs sind in der Nähe des

Piccadilly Circus zu finden. Was mir besonders gut gefallen hat war es abends durch das belebte Stadtviertel Soho mit seinen vielen Theatern und Pubs zu schlendern. Das Viertel strahlt meiner

Meinung nach sehr viel Charme und Gemütlichkeit aus.  

Sightseeing

Um in der kurzen Zeit überhaupt noch einen Überblick von den vielen Sehenswürdigkeiten in London zu erhaschen, habe ich mir am nächsten Tag einen der vielen „Hop-on-hop-off“ Busse

geschnappt. Das Ticket war 48 Stunden gültig, so dass man wirklich in aller Ruhe aussteigen und besichtigen konnte. In dem Ticket war sogar eine Bootstour vom Tower bis zum Big Ben inkludiert. 


Was bleibt zu sagen?

London bietet so viel, dass man in 3 Tagen garantiert nur einen groben Überblick bekommt, aber da es so nah und einfach zu erreichen ist, werde ich nicht das letzte Mal „Look Both Ways“ in London gesehen haben.

  

Tipps meiner Kollegen: 


Besuchen Sie die Markthallen von Covent Garden, ein wahres Touristen- und Einkaufszentrum. Hier konkurrieren unzählige Restaurants, Cafès und Bars mit kleinen Geschäften, Marktständen und jeder Menge Unterhaltung. 


Genießen Sie den 5-Uhr-Tee bei Fortnum&Mason, 181 Piccadilly, St. Jame`s. Das Kaufhaus ist eines der edelsten Londons, hier kauft auch die Queen ein.

 
Lohnenswert ist auch der Besuch in der Feinkostabteilung bei Harrods, 87-135 Brompton Street.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von:

Verena Katsigiannis

Reisebüro Beisert
Stephanusstr.4
Tel:
05131-46129-16
Fax:
05131-46129-29
katsigiannis@LCC-beisert.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt