Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Prag

Aileen Wignanek in Prag

Treffpunkt: Gate A22 im Hamburger Flughafen
Hier treffe ich auf meine Mitreisenden und die Veranstalter unserer Informationsreise in die goldene Stadt der hundert Türme – Prag. Nach einer kurzen Kennlernrunde steigen wir, eine siebenköpfige Gruppe, in den Flieger. Schneller als erwartet landen wird mit der Eurowings in Prag. Der Flug von Hamburg aus hat nur eine Stunde gedauert und ist mit einem innerdeutschen Flug vergleichbar.


Am Flughafen wartet schon unser Zielgebietspartner und nimmt uns in Empfang. Mit einem hochmodernen Bus fahren wir in ein Restaurant. Das Essen ist vorzüglich, es gibt Kürbis-Risotto, Hirschrücken mit einem Waldpilz-Ragout und zum Nachtisch ein Erdbeer-Cappuccino mit Vanilleeis. Währenddessen genießen wir unsere ersten Eindrücke von Prag mit einem Blick auf die Moldau und die Karlsbrücke.

 

Als nächstes fahren wir zum Kloster Strahov. Unsere Gruppe bekommt eine exklusive Führung durch die Bibliothek, die wir zum Beispiel auch für Ihr Event für einen Welcome Drink anmieten können. Die Raumgestaltung, welche sich durch hohe Wände bestehend aus Regalen mit einer riesigen Büchersammlung auszeichnet, gibt der Location ein ehrwürdiges Ambiente.


In der Nähe befindet sich eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten, die Prager Burg. Auf dem größten geschlossen Burgareal der Welt befinden sich viele Veranstaltungsorte und sehenswerte Bauwerke unter anderem: der Renaissance-Palais Schwarzenberg, das Matthiastor und der Hradschiner Platz mit einem fantastischem Blick über die Stadt.

 

Von der Burg in die Stadt gehen wir durch die Nerudagasse, eine beschauliche Straße mit viel Charme, kleinen Geschäften mit Souvenirs & Bistros auf beiden Straßenseiten, welche durch die wunderschön verzierten Häuserfassaden in Szene gesetzt werden.


Am Ende der Gasse wartet unser Bus und bringt uns zur Svaty Havel Church. Es wartet ein besonderes Ereignis auf uns! Wir erfahren von dem Glöckner, dass die Kirchenglocke gerade neu aufgehängt wurde und wir die Ersten sein werden, die diese Glocke zum Läuten bringen dürfen. Mit Spannung besteigen wir den engen Glockenturm mit seinen steilen Treppen und großen Gewölben bis in die Turmspitze. Wir bekommen eine kurze Einweisung, dann ist es schon 18:00 Uhr und wir ziehen kräftig an den schweren Tauen, um den Glockenschlag erklingen zu lassen. Gegen die markdurchdringenden Glockentöne haben wir Ohrenstöpsel bekommen. Dennoch kann man die mächtigen Glockenschläge mit fast allen Sinnen vernehmen, ein einzigartiges Erlebnis!

 

Beflügelt von den Eindrücken steigen wir die Stufen hinab und gehen zu unserem Hotel. Wir checken in unsere großzügigen Zimmer ein und genießen für einen Moment die Ruhe bevor wir zu einem Cocktail in der Bar eingeladen werden. Man berichtet uns über die aktuellen Projekte des Hotels und die gerade abgeschlossenen Renovierungsarbeiten, von denen wir uns bei einem Rundgang überzeugen lassen dürfen.


Am Abend ist ein Kochevent im Hotel geplant. Wir teilen uns eigenständig in kleine Gruppen auf und ordnen uns einem Menü Gang zu. Dann wird gerührt, geschnitten und garniert. Es macht großen Spaß selber einmal hinter den Kulissen zu stehen und von den Profis gezeigt zu bekommen wie man gewöhnliche Speisen in Kunstwerke verwandelt.

 

Am nächsten Morgen geht es auf eine Besichtigungstour. Einer der größten Veranstaltungsorte in Prag ist das Gemeindehaus. Das Haus im Jugendstilbau beinhaltet viele große Säle, Restaurants und ein Theater mit einer Kapazität von circa 1200 Plätzen, ein perfekter Ort für Kongresse.
Als nächstes ist unser Weg das Ziel, wir besichtigen ein Schiff mit Glasdach, das auf der durch die Stadt fließenden Moldau fährt. Bei unserer Fahrt sehen wir die wunderschöne Stadt von der Wasserseite. In der Ferne erblicken wir den bekannten Aussichtsturm Petrin während wird unter dem Wahrzeichen Prags, der Karlsbrücke, durchfahren.

 

Der komplette Kontrast von Prags geschichtsträchtigen Gebäuden bietet ein modernes Museum. Über eine Treppe erreicht man die neuste Location in Form eines Zeppelins. Ein außergewöhnlicher Ort, welcher ohne Schwindelfreiheit schnell zur Herausforderung werden kann.
Zum Mittag stärken wir uns mit typischer tschechischer Hausmannskost, die der deutschen Küche ähnelt. Das Essen ist deftig und wird häufig mit Knoblauch verfeinert. Die Energie benötigen wir für unser weiteres Programm, jetzt erkunden wir die Stadt auf Tretfahrrädern.

 

Sportlich erreichen wir unseren ersten Stopp, einen Blumenladen, der ein Top-Lieferant unserer Partneragentur ist. Hier wartet eine musikalische Untermalung eines Geigers auf uns, der regelmäßig für Veranstaltungen gebucht wird. Wir sind total begeistert von dieser unerwarteten künstlerischen Darbietung.
Im Anschluss fahren wir zu einer brandaktuellen Teambuilding Aktivität. Eine kleine Gruppe, von in der Regel bis zu sechs Personen, wird in einen Raum eingeschlossen. Jetzt wird nach Hinweisen gesucht mit denen man wieder aus dem Raum herauskommt. Es sind Denksportaufgaben, die gemeinsam im Team gelöst werden, um das Ziel zu erreichen. Anspruchsvolle Aufgaben mit Spaß für die ganze Gruppe jeden Alters.
Nachdem wir diese Aufgabe gemeistert haben, geht es mit den Tretfahrrädern weiter in eine kleine Kneipe. Bei einem Bier-Tasting tauschen wir uns über die vergangene Stunde in den verschiedenen Räumen aus und stellen fest, dass wir alle vor einer ähnlichen Herausforderung standen.

 

Am Abend fahren wir in Jeeps zu einem Restaurant mit einer großartigen Aussicht über die Stadt. Der Aperitif wird in einer alten Holzkiste gereicht, als wir diese öffnen steigt Nebel hervor und unsere Getränke kommen zum Vorschein. Wir genießen unseren letzten Abend in Prag mit einem schmackhaften drei Gänge Menü und lassen die Stadt auf uns wirken.


Ganz nach dem Motto „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ beginnt unser Sonntag in aller Früh. Wir fahren zu einer Eissporthalle und werden mit einem Eishockey-Training für unsere Gruppe überrascht. Im Umkleideraum liegt schon alles in den jeweiligen Kleidungsgrößen bereit: ein Ganzkörperanzug, Schoner für alle Körperteile, Schlittschuhe und der auffällige Helm. Schon beim Umziehen haben wir eine Menge Spaß und freuen uns umso mehr auf das anstehende Training. Auf dem Eis lernen wir ein paar Grundregeln: richtiges Hinfallen, bremsen und die Nutzung des Schlägers. Dann beginnt auch schon unser Testspiel. Da wir alle unerfahren auf dem Eis sind fühlt sich keiner ausgeschlossen, jeder versucht sein Bestes zu geben und fällt mehr als einmal hin. Doch durch die gute Polsterung bleiben wir alle unversehrt. Nach dem Spiel wird uns ein Dusch-Set zur Verfügung gestellt.


Frisch geduscht werden wir zum Flughafen gefahren und steigen in den Flieger. Auf dem Rückflug sind wir erschöpft, aber immer noch fasziniert von dieser vielfältigen Stadt an der Moldau.

 

Ihre Aileen Wignanek
von columbus tours, der Eventabteilung der Hamburg Süd Reiseagentur

von:

Aileen Winkler

Hamburg Süd Reiseagentur
Katharinenstr. 9
Tel:
+49(0)40 / 3705-2610
Aileen.Winkler@hamburgsued-reiseagentur.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt