Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Portugal - Inforeise

Portugal

Vom 08.03 – 12.03.17 durfte ich mit TUI Deutschland die südlichste  und 2. kleinste Provinz Portugals, die Algarve entdecken. Ich möchte die Erfahrungen, die ich während meiner Inforeise in Portugal gesammelt habe, mit euch teilen und euch wissenswerte Informationen übermitteln!

Beste Reisezeit:
Badeurlaub – Juni bis Oktober
Tipp: Im September und Oktober ist das Wasser am wärmsten und die Urlaubsorte sind nicht zu überlaufen.

Tag 1
Nach einem 3-stündigen Flug mit TUIfly wurden wir vom tollen Wetter mit angenehmen Temperaturen von 25 Grad empfangen. Unser 1. Standort Hotel das Porto Bay Falesia Garden erreichten wir nach einen 1-stündigen Transfer. Das 4-Sterne Hotel liegt über den Klippen und man hat einen super schönen Ausblick. Der Strand ist ganz einfach über Treppen zu erreichen und das Personal ist sehr freundlich!

 

Tag 2

Am nächsten Tag starteten wir mit der Hotelbesichtigung des Porto Bay Falesia. Danach ging es in die schöne Altstadt von Albufera mit ihren schönen Gassen und bunten Geschäften - ein tolles Ausflugsziel für jeden Urlauber. Wenn man das Nachtleben an der Algarve erleben möchte eignet sich der „Strip“ von Albufera hervorragend dafür. Der „Strip“ ist eine Vergnügungsmeile mit vielen Bars, Restaurants und Diskotheken. Auf der Weiterfahrt konnten wir die Anlage des Hotels Alisios sehen – leider durften wir aufgrund der aktuellen Renovierungsarbeiten das Hotel nur von außen betrachten. Laut unserer Reiseleitung ist es eines der besten Hotels an der Algarve und auch die Besitzerin ist sehr bemüht das Hotel immer tip top zu halten. Eine Besonderheit an diesem Hotel ist, dass es direkt am Strand liegt, dies kommt in Albufera eher selten vor. Im Andriana Beach Club durften wir dann das Mittagsbuffet testen und wurden anschließend durch die Anlage geführt. Der All Inklusive Club ist für alle Zielgruppen geeignet und hat eine  schöne großzügige Anlage die im Village-Stil gebaut ist.

Auf dem Nachmittagsprogramm stand dann die Besichtigung des Teehauses Quinta do Mel, in dem auf biologische Weise Kräuter angebaut werden.  In einem kleinen Restaurant mit wunderschöner Terrasse kann man die schöne Landschaft bei einem Tee genießen. Die Produkte die im Restaurant angeboten werden sind fast alle aus dem eigenen Anbau.

Am Abend machten wir einen Spaziergang zum Hotel Sensimar Falesia Atlantic – eine tolle Anlage mit hervorragendem Service und gutem Essen.

 

Tag 3

Der dritte Tag begann mit dem Check Out vom Hotel und der Fahrt in das Hotel Vidamar Salgados. – eine schöne moderne 5-Sterne Anlage.

In den letzten Jahren gewinnt der Weinanbau an der Algarve neue Bedeutung, deshalb durfte die Besichtigung eines Weingutes bei unserer Reise nicht fehlen. Die Quinta do Frances bei Silves ist ein traumhaftes Weingut mit leckeren Weinen.

Am späten Vormittag ging die Fahrt weiter Richtung Portimao/Faerragudo zur „Praia Grande“, am Fluss Arade gelegen. Während unseren Strandspaziergang durften wir die frische Meerluft genießen und den warmen Sand an unseren Füßen spüren. Am Ende des Strandabschnittes erwartete uns schon die Hotelleitung des Hotel Casabela. Der Manager führte uns über einen Privatweg in die liebevoll gestaltete Gartenanlage wo er uns mit frisch gepressten Orangensaft verwöhnte. Die Orangen in Portugal waren ein Highlight für mich - einfach ein gaumenschmaus! Bei einem Mittagessen servierte uns der Hotelier portugiesische Spezialitäten wie z.B. Pasteis de Nata (Portugiesische Puddingtörtchen)

Am Nachmittag ging die Weiterfahrt nach Alvor zu unserem nächsten Standort Hotel – das Hotel Pestana Alvor Praia. Über einen Holzsteg der am Strand über die Dünen entlang führt, gelangt man in den ehemaligen Fischerort Alvor. Alvor hat einen kleinen Ortskern in dem gemütliche Restaurants, Bars und Cafés zum Verweilen einladen. Nach einem Bummel durch den Ort führte unser Weg über den Holzsteg zum Hotel Pestana Dom João II wo wir zum Abendessen eingeladen wurden.
 

Tag 4

Am vierten Tag ging die Fahrt in Richtung Lagos – Lagos ist einer der schönsten Orte an der Westalgarve und hat einen super Stadtkern mit Fußgängerzone und vielen kleinen und großen Plätzen wo in den Sommermonaten Straßenmusikanten, Clowns und Kleinkünstler jeder Art zu finden sind. Nachdem wir bei unserem Bummel durch die Stadt ein paar Souvenirs ergattert haben machten wir uns auf die Weiterfahrt Richtung Westen. An der Grottenformation Ponta de Piedade legten wir einen Fotostopp ein und genossen einfach die tolle  Aussicht mit dem wunderschönen rot leuchtenden Felsformationen.

Am Nachmittag führte es uns weiter nach Sagres zum Cabo São Vicente, dem ehemaligen „Ende der Welt“ mit seinem beeindruckenden Leuchtturm.  In der Antike galt das Cabo São Vicente als „Ende der Welt“, heute gibt es hier die „letzte Bratwurst vor Amerika“. Wolfgang der Besitzer des Wurststandes erzählte uns etwas über die Gegenden und über sein Business J –  das Ehepaar aus Franken verkaufen schon seit 1997 ihre Nürnberger Rosbratwürstchen, und das Geschäft läuft!
Die Landschaft am Cabo São Vicente besteht aus steilen Klippen an denen die Wellen des Atlantiks krachen. Außerdem ist es dort sehr windig und in der Regel immer etwas kälter (ca. 4 Grad) als an der restlichen Algarve.

Anschließend ging es zurück nach Alvor zu unserem
Hotel, wo wir mit den TUI-Reiseleitern und unserer
Gruppenleiterin bei einem Gespräch die erlebten Eindrücke
noch einmal gemeinsam verarbeiteten.

 

Tag 5

In der Früh wurden wir von unserm Transfer wieder zum Flughafen Faro gebracht – von dort aus ging es mit TUI-Fly wieder zurück nach München

von:

Ramona Rosenwirth

Domberger Reisen
Stuttgarter Str. 12
Tel:
+49(8231)90009
Fax:
+49(8231)32295
koenigsbrunn@domberger.eu
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt