Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

MSC Poesia vom 18.06. - 22.06.2013

MSC Poesia vom 18.06. - 22.06.2013

Route: Stockholm-Tallinn-St.Petersburg-Kiel


Auf einer fünftägigen Seminarreise durch die Ostsee habe ich für Sie die Reederei MSC auf Herz und Nieren geprüft. Gern berichte ich Ihnen von meinen Eindrücken und Erlebnissen an Bord, sowie von den zauberhaften Häfen, die wir angelaufen sind.

Die „Mediterranean Shipping Company“- kurz MSC- ist ein italienischer Familienbetrieb. Diese familiäre Atmosphäre spürt man direkt an Bord der Schiffe. Sobald Sie an Bord gehen, fühlen Sie die traditionelle, mediterrane Lebensart.

Bei der Einschiffung in Stockholm am 18.06.2013 an Bord der MSC Poesia wurde ich ganz nach der italienischen Gastfreundschaft herzlich empfangen. Auf Grund der interessanten Reiseroute war das Publikum sehr international. An Bord waren überwiegend italienisch-, spanisch-, deutsch-, und französisch sprachige Gäste. Die Bordsprache ist somit auch international, denn die Durchsagen des Kapitäns und der Crew bei Veranstaltungen an Bord erfolgen in mehreren Sprachen. Die mediterranen Farben, die goldenen Geländer und vielen Spiegel lassen Sie schnell in diese mediterrane Lebensart eintauchen.
Nach dem Auslaufen des Schiffes gegen Abend, kamen wir in den Genuss der für diese Jahreszeit bekannten „weißen Nächte“, deren Namensgebung auf die nicht untergehende Sonne zurückzuführen ist.

Den nächsten Tag verbrachten wir in der estnischen Stadt Tallinn. Am Morgen des dritten Tages liefen wir St. Petersburg an. Hier empfehle ich Ihnen einen Ausflug über die Reederei zu buchen. Zum Einen, da es auf Grund der kyrillischen Schriftzeichen in Russland schwer ist die Stadt auf eigene Faust zu erkunden und zum Anderen wird bei Buchung eines Ausfluges durch die Reederei ein Gruppenvisum beantragt. Somit müssen Sie im Vorwege kein individuelles Visum beantragen. Mit einer deutschen Reiseleiterin starteten wir mit einer Stadtrundfahrt, bei der wir die Isaak Kathedrale, die Erlöser-Blut Kirche und viele weitere Sehenswürdigkeiten sehen konnten. Am Nachmittag besuchten wir die weltbekannte Eremitage. Auch andere Ausflüge zum Beispiel zum Katharinenpalast, in dem Sie das bekannte Bernsteinzimmer bestaunen können, wurden angeboten.
Zurück an Bord erkundeten wir die restlichen Bereiche der MSC Poesia.

Im Reisepreis ist Vollverpflegung inkludiert. Das Frühstück können Sie wahlweise im à la Carte Restaurant „La Fontane“ oder “Il Paladio“ einnehmen oder aber im Buffetrestaurant „Villa Pompeiana Cafeteria“. Alternativ können Sie sich das Frühstück kostenlos auf die Kabine bringen lassen. Beim Mittagessen können Sie ebenfalls zwischen den drei genannten Restaurants entscheiden. Sollten Sie sich für das Buffetrestaurant entscheiden, fällt auf, dass es eine außergewöhnlich vielseitige Auswahl an Speisen gibt, um jedem Geschmack der vielen unterschiedlichen Nationalitäten gerecht zu werden. Die Auswahl reicht von frischer italienischer Pizza, über deutsche Hausmannskost bis zu einer großen Auswahl an Käsesorten für die französischen Gäste. Das Abendessen wird in den à la Carte Restaurants in zwei Sitzungen eingenommen. Die erste Sitzung beginnt um 18.30 Uhr und die zweite Sitzung um 20.45 Uhr. Besonders hervorzuheben ist auch der gastfreundliche Umgang mit besonderen Wünschen wie beispielsweise gluten- oder laktosefreien Mahlzeiten. Diese können Sie vorab anmelden und erhalten dann an Bord eine spezielle Menüauswahl. Zu den Mahlzeiten sind keine Getränke inkludiert. Mein persönlicher Tipp für Sie sind die Getränkepakete, die Sie im Vorwege bei schon dazu buchen können, denn an Bord fällt bei jeder Bestellung automatisch eine Servicepauschale von 15% an. Diese entfällt wenn Sie die Getränkepakete im Vorwege buchen.

Weiterhin gibt es an Bord zahlreiche Aufpreis pflichtige Spezialitätenrestaurants, wie beispielsweise die Sushibar, die sehr zu empfehlen ist. Hier werden feinste Sushi Häppchen frisch für Sie zubereitet. Der Kleidungsstil an Bord ist leger. Lediglich zum Galadinner, welches einmal auf unserer Reise stattfand, empfiehlt sich elegante, klassische Kleidung wie ein Cocktailkleid für die Dame und ein dunkler Anzug mit Krawatte für den Herren. Auch beim Entertainmentprogramm an Bord ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ob Sie Ihren Abend bei Livemusik in der Pianobar, im Casino oder in einer der anderen zahlreichen Bars an Bord ausklingen lassen wollen, ist ganz Ihnen überlassen. Hervorzuheben ist die Zebrabar, die Ihren Namen durch die einheitliche Farbgestaltung im Zebra-look trägt. Hier werden oft Tanzstunden, wie zum Beispiel Salsakurse angeboten.

Bei gutem Wetter locken die großzügigen Poolbereiche alle Sonnenhungrigen auf das Außendeck. Dort finden Sie im hinteren Bereich des Schiffes sogar eine Minigolfanlage und einen Sportplatz um beispielsweise Basketball zu spielen. Abschließend ist bei MSC das gute Preis/Leistungsverhältnis hervorzuheben, welches das Produkt Kreuzfahrten für jedermann erschwinglich macht.

Wenn Sie nun das Fernweh gepackt hat, stehen wir Ihnen für eine persönliche Beratung sehr gerne zur Verfügung und freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihr Kreuzfahrtteam der Hamburg Süd Reiseagentur.

Kristina Krumm
Tel.: 040 37 05 2301
E-Mail: kristina.krumm@hamburgsued-reiseagentur.de

 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt