Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

MSC Grandiosa

Sehr imposant mit 311 Meter Länge und 65 Meter Höhe präsentierte sich mir das neue „Flaggschiff“ der MSC in Hamburg/Steinwerder.
Auf 19 Decks und in 2421 Kabinen (Single-, Balkon-, Familienkabinen, Maisonette- und Royalsuiten mit Jacuzzi) sollen gut 6300 Passagiere Platz finden.
Ich war der Einladung von MSC gefolgt, um mir das neue Schiff mit ca 4000 anderen Touristikern 24h anzusehen u n d es zu beurteilen.

Nachdem ich meine geräumige Balkonkabine bezogen hatte, ließ ich mir von ZOE, dem virtuellen Sprachassistenten (befindet sich auf jeder Kabine) das Schiff erklären.
Um den Überblick über die 19 Decks zu behalten, beantwortet ZOE rund 850 Fragen in sieben Sprachen, bemüht sich um Tischreservierungen in Themenrestaurants, vergibt Spa- und Friseurtermine,
kümmert sich um Babysitter und bucht Landausflüge, um nur ein paar Wünsche zu nennen, die erfüllt werden können.

Gut informiert, starte ich meinen eigenen Rundgang und bemerke schnell, dass ich einen „Gang zulegen“ muss, wenn ich alles in der knapp bemessenen Zeit sehen möchte.
Über Swarovski-Kristall-besetzte Treppen, gelange ich zur Indoorpromenade, über die sich der längste LED-Himmel auf See erstreckt. Bei ständigem Farb- und Motivwechsel, fühle ich mich ein wenig wie in Las Vegas auf der Freemont Street.
Hier finden sich neben diversen Shoppingmöglichkeiten auch ein Großteil der Themenrestaurants (z.B. Butcher’s Cut, L’Atelier Bistro, Hola! Tapasbar, Kaito Sushi Bar), die Chocolaterie und eine sensationelle Eisdiele (Mango ist schwer zu empfehlen!),
die insgesamt 22 Bars sind auf mehrere Decks verteilt.


Weiter geht’s vorbei am Theater, in dem Cirque du Soleil gleich 2 Shows anbietet, dem Casino (gedanklich wieder in Las Vegas!), dem balinesischen Spa, einer Bowlingbahn, dem Fitnessstudio und einem F1-Simulator zum Kids Club,
der in der Hochsaison bis zu 1000 Kindern jeglichen Alters (0-17J.) Platz bietet. Hier werden die kleinsten Gäste im Chicco- und Lego-Club betreut, während die Teenager in der für sie eigens konzipierten Lounge chillen können
oder lernen wie man eine Drohne fliegt, was auf jedem anderen Kreuzfahrtschiff gar nicht erlaubt ist.
Am obersten Deck angekommen, erwartet mich ein Aquapark mit 3 Wasserrutschen und einem benachbarten Hochseilgarten!

Geht noch mehr?
Ich glaube nicht und entscheide, dass ich nun das Wichtigste gesehen habe und mich nun verdientermaßen der Kulinarik an Board widmen möchte. Im Hauptrestaurant MarketPlace komme ich voll auf meine Kosten und muss auch hier feststellen, dass ich selten so
nettes, zuvorkommendes Personal erlebt habe, wie hier auf diesem Schiff.
Wichtig allerdings zu wissen: hier kommt der Gast nur mit Englisch oder Italienisch weiter!
Ein weiterer Punkt, den es zu beachten gilt: die MSC-Kreuzfahrten sind keine All-Inclusive-Schiffe! Es gibt drei Preis-Kategorien, die gebucht werden können (Bella, Fantastica, Aurea). Jede für sich mit unterschiedlichen Inklusivleistungen.

Mein Fazit: um das Schiff mit all‘ seinen Highlights zu genießen, sind 24h natürlich definitiv zu wenig, allerdings haben die Gäste auf den Kreuzfahrten 2020 in der Regel mindestens 7 Tage Zeit dafür und kommen definitiv auf Ihre Kosten, denn
die MSC Grandiosa ist tatsächlich ein Schiff, das seinen Namen verdient!

von:

Verena Hilmer

Reisebüro Venus
v.hilmer@reisebuero-venus.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt