Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Marokko - Urlaub im "Land des Sonnenuntergangs"

Reisebericht Marokko Tischler Reisen - 14.11. - 18.11.14

Endlich, es gibt eine Direktverbindung von Hamburg nach Marrakech! Sie können jetzt ganz bequem jeden Freitag und Dienstag mit der Germania von Hamburg nach Marrakech fliegen. Ein ideales Angebot für ein verlängertes Wochenende. Während des Fluges werden Sie mit einem warmen Snack verwöhnt und die netten Flugbegleiter kommen bis zu 3x mit dem Getränkewagen herrum. Wenn Sie dann noch das Glück haben, den sehr unterhaltsamen Flugkapitän aus Lübeck als Piloten zu bekommen, dann startet Ihr Urlaub gleich mit der richtigen „Ansprache“.

Im Rahmen einer Informationsreise mit Tischler Reisen durfte ich ein paar Tage in Marokko verbringen. Um es vorweg zu nehmen, 4 Tage sind einfach zu kurz, um dieses spannende Land zu erleben. Es ist ein Land mit vielen Gesichtern: Berber im Atlasgebirge, pulsierendes Marrakech, touristisches Agadir oder einsame Natur.
Am frühen Nachmittag in Marrakech angekommen, startete unsere Gruppe zu einer fast 4-stündigen Busfahrt nach Essaouira. Die Altstadt wurde 2001 zum Unesco Weltkulturerbe erklärt. Bevor wir im Hotel in Essaouira eincheckten, gab es noch einen Stopp in einer Arganöl Fabrik. Aus den Mandeln von Arganbäumen wird Öl zum Verzehr und für die Kosmetik hergestellt. In Handarbeit werden die Mandeln geknackt, geschält und gepresst. Sehr interessant, sich dieses Verfahren einmal anzuschauen. Natürlich haben wir alle das leckere Öl probiert.

In der ersten Nacht übernachteten wir im Hotel „Heure Bleue Palais“, welches zur bekannten Hotelgruppe „ Relais & Chateaux“ gehört. Die Zimmer gehen alle zum wunderschönen Innenhof, der abends zum Verweilen einlädt. Kleiner Nachteil, die Klassik-Zimmer haben kein Fenster, daher würde ich eher die Deluxe-Zimmer empfehlen.
Die malerische Altstadt von Essaouira beginnt direkt beim Hotel, so dass Sie bequem von hier aus „die Stadt des Windes“ erkunden können. Die imposante Festung mit dem atemberaubenden Blick auf das tosende Meer gehört ebenso dazu, wie die Medina mit ihren unzähligen Gassen. Beim Fotografieren der vielen schönen Motive sollten Sie allerdings darauf achten, möglichst keine Einheimischen mit auf das Bild zu bekommen, wenn Sie sie nicht vorher gefragt haben. Falls doch, kann es Ihnen passieren, daß Sie unfreundlich angesprochen werden.

Auf dem Wege besichtigten wir noch die Hotels „Dar L`Oussia" und "Villa de L `O“. Beides wunderschöne kleine gemütliche Riads mit individuell gestalteten Zimmern. Besonders erwähnenswert sind die Dachterrassen, von denen man einen tollen Blick über die Bucht und Altstadt hat.
Weiter ging es ins Hotel „Sofitel Essaouira“. Eine perfekte Unterkunft für Golfliebhaber, da es sich inmitten des Golfplatzes „ Golf de Mogador „ befindet.
Nachmittags starteten wir in die nächste 3 1⁄2-stündige Busetappe Richtung Taroudant. Weil der Ort Taghazout gerade auf dem Weg liegt, hielten wir noch einmal im Hotel „Paradis Plage Surf Resort“ zur Hotelbesichtigung. Auch wenn es zeitlich eigentlich nicht vorgesehen war, stürmten wir alle kurz an den Strand, um wenigstens einmal das Meer zu sehen. Dieses Hotel ist perfekt für Wellenreiter (kein Wind- oder Kitesurfen) und Familien mit Kindern. Die Unterkünfte sind sehr großzügig und alle mit einer Küchenzeile ausgestattet.
Am Abend erreichten wir dann das kleine „Riad Dar Zitoune“ in Taroudant. Erst am nächsten Morgen im Hellen sahen wir, wie wunderschön die Zimmer und Gartenanlage sind. Wir bedauerten ein bisschen, dass es schon weiter ging. Agadir ist etwa 80 Minuten entfernt, so dass Sie Taroudant prima als Kombination mit einem Badeurlaub verbinden können. Die Stadt gilt als das kleine Marrakech und es lohnt sich auf jeden Fall die Altstadt zu erkunden.
Wir verließen die Wüsten- und Oasenlandschaft und brachen zu einer weiteren fast 4-stündigen Busfahrt Richtung Marrakech auf. Inzwischen war der kleine, enge Bus wie ein zweites Zuhause geworden. Unser fantastischer marokkanischer Reiseleiter Nahdi hielt uns mit kurzweiligen Geschichten bei Laune.
In Marrakech angekommen ging es durch die quirlige Medina zur Besichtigung in das kleine Hotel „Dar Crystal“. Aus einem gewöhnlichen Wohnhaus hat der französische Besitzer Bruno mit seiner Frau ein wunderschönes Gästehaus gezaubert. Es gibt nur 8 Zimmer und hier wird persönlicher und familiärer Service groß geschrieben. Ich hatte es gleich zu meinem Lieblingshotel erklärt.

Leider blieb keine Zeit im Souk nach Mitbringseln zu stöbern, da es gleich weiter zur Palmeraie von Marrakech (ca. 30 Minuten entfernt) in das Hotel „Les Deux Tours“ ging. Hier durften wir ein vorzügliches Abendessen genießen, bevor wir am späten Abend unsere Zimmer beziehen konnten. Die Hotelanlage mit der tollen Gartenanlage und den vielen kleinen gemütlichen Aufenthaltsräumen lädt definitiv zur Erholung ein.
Der nächste Morgen startete bei Vogelgezwitscher mit einem frühen Frühstück im Garten des Hotels. Übrigens besteht das Frühstück in den Hotels meist aus diversen Sorten von kleinen Kuchen, Croissants, selbstgemachter Marmelade und Obst. Eierspeisen können gegen Gebühr bestellt werden.
Am folgenden Tag stand ein spannender Ausflug in das Atlasgebirge auf dem Programm. Wir fuhren in das im Gebirge gelegene Hotel „Bab Ourika“ zur Besichtigung. Unterwegs durchquerte unser Bus einen Markt und der Anblick der zum Verkauf stehenden lebenden Tiere wie Hühner, Schafe, Ziegen etc, war doch recht ungewohnt für uns. Das Hotel ist perfekt für Wanderliebhaber und Ruhesuchende, die die Natur lieben. Es ist liebevoll eingerichtet und der Blick auf das Atlasgebirge ist atemberaubend.
Von hier aus begann eine zweistündige Wanderung mit einem Berber als Führer. Beindruckende Landschaft und Natur, die man gesehen haben sollte. Im Berberdorf angekommen besuchten wir eine Familie zu Hause und wurden gastfreundlich mit einem fantastischen Mittagessen bewirtet. Es gab geschmortes Essen aus der Tajine, ein traditionelles Schmorgefäß. Wir waren uns alle einig, dass dieses Mittagessen bisher das leckerste der ganzen Reise war.

Am späten Nachmittag hatten wir dann doch noch die Gelegenheit für eine knappe Stunde die Medina von Marrakech zu erkunden. Sehenswert sind die vielen Gaukler und Schlangenbeschwörer auf dem Gauklerplatz. Das Fotografieren lassen Sie sich allerdings recht teuer bezahlen (auch heimliche Fotografen werden zur Kasse gebeten). Daher setzen Sie sich lieber gemütlich in eines der vielen Cafe`s rund um den Platz und genießen, vielleicht bei einem Minztee, das bunte Treiben.
Die abendliche Hotelbesichtigung war im „Riad Villa des Orangers“. Ein sehr elegantes Haus mit besonderem Service. Bei Buchung sind ein Light Lunch, alkoholfreie Getränke und der Wäscheservice inklusive.
Nun hieß es Abschied nehmen von Marokko. Bevor es mittags zum Flughafen ging standen nochmals drei weitere Hotelbesichtigungen auf dem Programm. Zum Frühstück waren wir im „Mosaic Palais Aziza“, einer relativ neuen Hotelanlage. Hier ist der Mix aus Tradition und Moderne gelungen. Die zur Anlage gehörenden Villen-Unterkünfte sind größer als so manche Wohnung daheim.

Den Abschluss der Reise bildete das "Four Seasons Resort". Eine große Hotelanlage, die keine Wünsche offen lässt. Für Familien prima geeignet, da es einen sehr gut ausgestatteten Kinder-und Teenie Club gibt. Eine Auswahl an Restaurants und ein ansprechender Wellnessbereich runden das Angebot ab.
Der nur 5 Kilometer entfernte Flughafen war dann schnell erreicht (dabei hatten wir uns schon so an das Busfahren gewöhnt) und die Germania brachte uns wieder sicher und bequem in vier Stunden zurück nach Hamburg.
Haben Sie auch Lust auf Marrakech bekommen? Der Veranstalter „Tischler Reisen“ hat ausgesuchte Reisevorschläge mit Germania Flügen für uns zusammengestellt. Oder wie wäre es mit einer Rundreise „Marokkos Königsstädte“? Mit dem Veranstalter Globalis Erlebnisreisen haben wir für den April eine tolle Gruppenreise im Angebot.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Viele Grüße,
Britta Lüders

Tel.: 040 37 05 2594
E-Mail: britta.lueders@hamburgsued-reiseagentur.de

 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt