Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Marokko - Inforeise

Vom Skifahren im Atlasgebirge (bis 4000m hoch) über Wandern, Golfspielen, Quadfahren, Jetskifahren bis zum Tauchen ist in Marokko alles möglich.

 

Marrakesch

Nach 3,5h Flug haben wir Marrakesch erreicht. Untergebracht waren wir in einem 4,5* Hotel. Interessanter wäre die Unterbringung in einem Riad in der Medina z.B. das 3* Riad les Oliviers. 

Sehenswert in Marrakesch ist der Dscheema El Fna, der "Platz der Geköpften" mit seinen Gauklern, Schlangenbeschwörern und Wahrsagerinnen. Von dort aus gibt es mehrere Eingänge in den Souk, dem verwinkelten Basar in der Medina. Man wird überraschender Weise wenig von den Händlern belästigt und man kann an vielen Ständen sich in Ruhe umsehen. Wie überall im arabischen Raum gilt, dass man unbedingt handeln muss. Ca. 30 – 40% gehen immer. Wahrzeichen der Stadt ist die Koutoubia-Moschee aus dem 12. Jahrhundert die in der Nähe des Dscheema El Fna und in einem schönen Palmengarten liegt. Vom Balkon des Café Glacier hat man einen tollen Ausblick auf den Platz und die Stadt. Der Jardin Majorelle ist Marrakeschs historischer botanischer Garten. Der Park wurde in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts angelegt und geriet vorübergehend in Vergessenheit bis er von dem Modeschöpfer Yves Saint Laurent wiederentdeckt und restauriert wurde. Zum Abschluss der Zeit in Marrakesch waren wir im Restaurant Dar Es Salam in der Medina. Ein tolles Ambiente aus 1001 Nacht, ein gutes Abendessen und nettes Unterhaltungsprogramm haben den schönen Abend abgerundet.

 

Agadir

In Agadir ist eine Unterbringung in einem der bewährten RIU Hotels oder dem Iberostar Founty Beach empfehlenswert. Da Stadt Agadir wurde auf Grund eines Erdbebens in den 60er Jahren komplett zerstört und bietet daher keinerlei historische Sehenswürdigkeiten. Sehenswert ist aber der Souk mit der beeindruckenden Obst- und Gemüseabteilungen. Von der Festung Kasbah hat man einen tollen Ausblick über den Strand und den Ort. Die Stadt ist besonders empfehlenswert für Badeurlauber bzw. Wassersportler. Von Agadir aus kann man aber auch schöne Ausflüge nach Taroudant (klein Marrakesch genannt), nach Essaouira (weiße Perle am Atlantik), nach Tafraoute (beeindruckende Felslandschaften im Anti Atlas Gebirge) oder nach Marrakesch machen.

 

Allgemeines

Landeswährung ist der Dirham (1,- € entspricht ca. 10-11 Dirham). Die Einreise ist für Deutsche nur mit einem Reisepass möglich. Bei Ein- und Ausreise muss eine kostenfreie Ein-/Ausreisekarte ausgefüllt werden. Es sind -1h Zeitverschiebung zur MEZ. Die Landessprache ist Arabisch. Französisch wird überall gesprochen und auch ein paar Brocken Deutsch wird von den meisten Leuten verstanden. Die Mitnahme eines Steckdosenadapters ist sinnvoll. Besonders aufpassen sollte man auf seine Wertgegenstände in den Souks bzw. bei den Sehenswürdigkeiten.

 

Meine Empfehlung

Ca. 2-3 Nächte in Marrakesch und eine Badeverlängerung in Agadir oder Essaouira.

von:

Martin Losert

Domberger Reisen
Bgm.-Wohlfarth-Str. 72
Tel:
+49(8231)90009
Fax:
+49(8231)32295
koenigsbrunn@domberger.eu
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt