Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Eine Rundreise durch Ostchina - Teil 4: Shanghai - Zwischen Tradition und Moderne

Von Taiyuan aus flogen wir nach Shanghai. Hier wurden wir von unserem neuen Guide empfangen und vom Chauffeur ins Hotel gefahren. Wie schon in Peking, ist auch in dieser Stadt die Verkehrslage sehr angespannt und wir kamen nur langsam voran. Rush-Hour ist hier eigentlich den ganzen Tag über. Das 5 Sterne Hotel Jinjiang Tower liegt sehr zentral an einer Metrostation. Unser Zimmer im 16. Stock war sehr geräumig und von dort hatten wir einen schönen Ausblick auf die Skyline von Shanghai.


Am nächsten Morgen wurden wir von unserem Guide abgeholt und fuhren ins Altstadtviertel, das früher auch „Chinesenstadt“ hieß. Dieser historische Stadtteil besteht aus zweistöckigen Holzhäusern und ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Shanghai. Imbiss- und Souvenirstände warten entsprechend auf die vielen Besucher, die tagsüber das Viertel bevölkern. In einem Gebäude ist seit kurzem sogar ein Starbucks Coffee Shop untergebracht. Direkt an das Altstadtviertel schließt sich der Yu-Garten an. Diese wunderschöne über 400 Jahre alte Gartenanlage ist ein Meisterwerk chinesischer Gartenkunst und eine Oase inmitten der Großstadt.


Wir haben in der Altstadt eine hervorragende Nudelsuppe mit „Tofufleisch“ gegessen, es schmeckte wie Rindfleisch, war aber tatsächlich Tofu. Anschließend fuhren wir weiter zum Stadtplanungsmuseum. Hier konnten wir ein riesiges Modell der Stadt Shanghai bewundern, die ständig expandiert und deren Einwohnerzahl inzwischen auf über 30 Millionen angestiegen ist. Außerdem besichtigten wir noch den Jadebuddhatempel und am Nachmittag machten wir eine kleine Hafenrundfahrt auf dem Huangpu-Fluss.
Die Uferpromenade, der Bund, ist die schönste und beliebteste Touristenattraktion in Shanghai und vom Wasser aus hat man einen herrlichen Blick auf die gesamte Skyline sowie auf die alten Kolonialbauten, die das Ufer des Flusses säumen.


Doch damit nicht genug, wir wollten den Ausblick auf die Stadt unbedingt noch von oben genießen und „kletterten“ auf den Jin Mao Tower, der mit 88 Etagen und ca. 420m momentan das 3.höchste Gebäude in Shanghai ist. In Schwindel erregender Höhe sahen plötzlich die anderen Wolkenkratzer wie Spielzeughäuser aus.
Am Abend trafen wir uns mit dem chinesischen Kollegen des Lufthansa City Centers von Shanghai, der uns in eines der Spitzenrestaurants einlud, wo wir erstmals in den Genuss der berühmten Peking-Ente kamen. Diese wurde von den Köchen am Tisch filetiert und mit etlichen Beigaben, die sich in verschiedenen Schälchen befanden, serviert - eine richtige Essenszeremonie und es schmeckte hervorragend.


Anschließend machten wir noch einen kleinen Verdauungsspaziergang am Bund. Das war dann der Höhepunkt dieses erlebnisreichen Tages, die Uferpromenade bei Nacht, wenn die Gebäude in allen Farben illuminiert sind und sich im Wasser spiegeln – ein Festival of Lights.


Der folgende Tag war etwas entspannter, denn wir hatten frei. Wir entschieden uns für einen Zoobesuch, denn wir wollten unbedingt das Panda-Pärchen sehen und hofften, dass es noch wach ist, denn meistens verschlafen die Pandabären den ganzen Tag. Doch wir hatten Glück und sie verzehrten gerade Bambusstangen, ihre Lieblingsspeise.
Am späten Nachmittag gingen wir noch ins Aquarium, welches sehr artenreich ist.


Die Besucher können auf einem Förderband durch einen Tunnel gleiten, während über ihren Köpfen Haie, Rochen und andere Raubfische kreisen.
Abends spazierten wir auf der anderen Uferseite am Bund entlang und entschlossen uns spontan, ein japanisches Lokal am Flussufer aufzusuchen, um von hier aus die grandiose Kulisse am Wasser mit den vorbeifahrenden Booten zu bewundern. Ein würdevoller Abschluss in Shanghai.

Weiter zu Teil 5: Das Wasserdorf Wuzhen

Zurück zu Teil 1: Überblick

 

Fotos: © Nannette Schroedter  

von:

Walter Naber

Fides Reisen
Tel:
030 - 39 99 50 - 20
wnaber@fides-reisen.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt