Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Absolut Magic - Das Disneyland Paris

Willkommen!

 

Meine Reise begann am 09.01. am Oberbarmer Bahnhof in Wuppertal, wo wir laut Reiseunterlagen um 04:00 Uhr in der Früh, abgeholt werden sollten.

Pünktlich kam ein Taxi, dass uns und 2 weitere Teilnehmerinnen zum Cinemaxx Wuppertal brachte, wo nur kurze Zeit später der Hafermann Reisebus ankam.

Bevor wir nach 8 Stunden Fahrtzeit in Paris ankamen (mit erstaunlich wenigen Pausen), hielten wir in Köln an um noch andere Mitreisende abzuholen.

Ich hatte vorher noch nie eine solch' lange Reise mit dem Bus unternommen und war positiv überrascht. Ich konnte gut schlafen, es war warm, die Toiletten sauber und gegen Mittag gab es eine heiße Bockwurst mit einer Scheibe Toast.

Da genau an dem Wochende in Paris die terroristischen Unruhen stattfanden, war mir ziemlich mulmig zumute doch der Reiseleiter informierte uns häufig über die Geschehnisse, sodass wir wenigstens wussten was auf uns zukommen könnte.

Übernachtet haben wir im Magic Circus Hotel, dass sehr auf Kinder ausgerichtet ist.

Das Hotel ist sehr modern, das Abendessen war super, das Frühstück eher klein, was wie man uns sagte an der Saisonzeit läge.

Die Zimmer waren sehr sauber und sehr niedlich aber nicht kitschig eingerichtet.

In der riesigen Hotellobby sind zahlreiche Spielmöglichkeiten für Kinder eingerichtet, wie zum Beispiel ein Bällebecken, ein kleines Karussell und ein Kletterkäfig.

Für die Erwachsen gibt es eine Sitzecke und eine Bar, ganz in der Nähe der Kinder.

Den ersten Tag nach unserer Anreise hatten wir komplett für einen Besuch im Disneyland zur Verfügung.

Direkt vor der Hoteltür fährt 24 Stunden am Tag, alle 10 Minuten ein Shuttle-Bus zum Park und von dort aus auch wieder zurück.

Im Disneyland selbst war ich als Kind schon einmal und damals wie heute bin ich begeistert von den sehr liebevoll gemachten Attraktionen.

Was man noch über das Disneyland wissen sollte ist, dass es an jeder Attraktion einen so genannten Fast Pass gibt, den man sich ziehen kann, wenn man keine Lust hat sich in die Schlange zu stellen. Auf dem Fast Pass steht eine Uhrzeit, zu der man dann wieder zu der jeweiligen Attraktion gehen kann und dann über einen extra Eingang an der Schlange vorbei hinein kommt. Den Fast Pass kann man so oft wie man möchte kostenlos ziehen, allerdings immer nur einen zur selben Zeit. Hat man also einen eingelöst, kann man gleich den Nächsten ziehen.

Auf keinen Fall entgehen lassen, darf man sich das Feuerwerk, mit dem der Park um 21 Uhr geschlossen wird. Das Zusammenspiel aus Musik, Lasershow, Wasserfontänen, Feuerbällen und Feuerwerk hat einen absolut bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Am 2. Tag nach dem Frühstück und dem Auschecken, haben wir eine Bustour durch Paris mit ein paar Stopps bei den wichtigsten Sehenswürdigkeiten unternommen. Da die Demonstration, die für diesen Tag geplant war erst am Nachmittag stattfinden sollte, waren die Straßen wie leer gefegt. Für eine Strecke für die man laut Reiseleiter sonst 4 Stunden braucht, haben wir an diesem Tag nur eine Stunde gebraucht.

Großartig war, dass der Reiseleiter uns angeboten hat, statt schon nach Hause zu fahren, für einen kleinen Preis eine Bootstour über die Seine zu machen. So hatten wir also noch die Chance mit der Bateaux Mouches die Stadt aus einer anderen Sicht zu erleben.

Ich ziehe ein absolut positives Fazit aus dieser 3-tägigen Reise. Sowohl Hafermann, als auch das Disneyland und das Magic Circus Hotel habe ich bestimmt nicht das letzte Mal besucht.

À bientôt!

von:

Miriam Allouche

Witte Flugdienst
Tel:
0202 - 93121-21
allouche@witte-flugdienst.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt