Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

Curaçao

Für 10 Tagen sind wir mit KLM über Amsterdam auf die Karibikinsel Curacao geflogen.
Unser erster Stopp war das Santa Barbara Beach & Golf Resort im Südostern der Insel.
Vom Flughafen aus sind wir ca. 45 Minuten mit dem Taxi gefahren.
Die Amtssprache der Insel ist niederländisch. Die Einwohner sprechen allerdings Ihre eigene Sprache, Papiamentu.
Die Kommunikation ist einfach, fast jeder spricht zudem Englisch.

Angekommen im Hotel konnten wir gleich unser Zimmer beziehen.
Kurzdrauf sind wir zum Essen im Hotelrestaurant Shore gegangen.
Das Hotel hat drei eigene Restaurants sowie zwei Poolbars.
Das Essen ist qualitativ sehr hochwertig allerdings etwas wenig Auswahl trotz der vielen Restaurants.
Sehr zu empfehlen ist das Restaurant The Great Room, hier gibt es Sushi.

Die ersten beiden Tage haben wir uns nur am Hoteleigenen Strand entspannt und die Sonne, bei 30 Grad im Dezember, genossen.
Den darauffolgenden Tag wurden wir bereits um 8 Uhr morgens von einem Katamaran am Hotelstrand abgeholt.
Von dort aus ging es direkt los auf die Insel Klein Curacao. Wir sind ca. 2h mit dem Katamaran zur unbewohnten Insel gefahren.
Das türkisblaue Wasser und der weiße Sandstrand der kleinen Insel wirken wie in der Bounty Werbung.
Ein Hotspot zum Tauchen, hier trifft man regelmäßig auf Schildkröten.

Wir waren 7 Tage im Santa Barbara Beach & Golf Resort.
An Tag 3 haben wir uns in Auto gemietet, in einer Nahe gelegenen Mietstation.
Vom Hotel aus sind wir 45 Minuten bis zu den Stränden im Westen der Insel.
Hier gibt es viele wunderschöne Buchten und Strände.

Big Knip, eine Groote, wird von den Einwohnern als der schönste Strand der Insel beschrieben.
Ebenfalls besucht haben wir den Strand „Playa Porto Marie“.
Auch hier türkises Wasser und weißer Sandstrand – mit einer Besonderheit, hier gibt es schwimmende Schweine.
Willi & Wood heißen die Schweine die man beim plantschen mit etwas Glück antrifft.
Schildkröten findet man ebenfalls am Strand von „Playa Piscado“, der Strand an sich ist nicht zu empfehlen.
Das schwimmen mit den Schildkröten ist jedoch ein Traum.

Unsere letzten beiden Tage haben wir in der Hauptstadt von Curacao verbracht, Willemstad.
Gewohnt haben wir im angesagten Viertel „Pietermaai“ im super geschmackvollen gleichnamigen Boutique Hotel.
In Pietermaai findet man haufenweiße Restaurants und Bars. Ein wirklich toller Ort.

Ein Spaziergang über die Queen-Emma-Bridge müssen Sie unbedingt machen um die wunderschönen Kolonialhäuser in Otrabanda zu sehen.
Die Brücke verbindet die Orte Punda und Otrabanda miteinander.

Zum Abschluss noch ein Wort auf Papiamentu.
D U S H I
- Dushi bedeutet so was wie Liebling. Man kann das Wort aber auch zur Beschreibung von leckerem Essen oder unbeschreiblich schöne Dinge im Leben nutzen.

Dieser Urlaub war DUSHI!

von:

Leonie Stein

Reisebüro Venus
l.stein@reisebuero-venus.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt