Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Lufthansa City Center Reisebüros in Ihrer Nähe

Alle Lufthansa City Center anzeigen
icon message

3 Tage in Kroatien - Mai 2011

Kroatien - Mai 2011

Sie lieben Altstädte mit kleinen Gassen, Cafes, Restaurants und vielen Läden zum Stöbern? Dann sollten Sie nach Split reisen!

Mit Studiosus Reisen verbrachte ich 3 Tage in Kroatien. Die Fluganreise erfolgte ab Frankfurt mit Croatia Airlines. Hier war dann auch das Treffen der meisten Reiseteilnehmer. Da Kroatien noch nicht in der EU ist, sollten Sie wegen der Sicherheitsbestimmungen eine genügend lange Umsteigeverbindung bei Ihren Flügen einplanen.

Nach Ankunft in Split (leider bei Regen) ging es gleich zu einem ersten Erkundungsspaziergang durch die Altstadt. Hierbei konnten wir auch in der Bank unsere Euros in die einheimische Währung „Kuna“ eintauschen. Erstaunlicherweise wird der Euro nämlich trotz der vielen Sommertouristen nicht akzeptiert. Selbst ohne Sonnenschein waren wir von den ersten Eindrücken der Altstadt schon sehr angetan.

Später ging es dann zu unserem Hotel für die nächsten 3 Tage, dem Hotel Le Meridien. Dieses 5-Sterne-Hotel liegt ca. 8 Kilometer bzw. 20 Minuten vom Zentrum entfernt, direkt am Meer. Es ist ein recht großes Hotel, in dem auch gern Tagungen und Veranstaltungen stattfinden. Trotz der vielen Zimmer wirkt das Hotel nicht so groß, da die Zimmer über mehrere Gebäude verteilt sind. Zur Entspannung gibt es einen schönen Wellnessbereich mit Hallenbad, Sauna und einen Pool mit barrierefreiem Blick auf das Meer. Der kleine Strand ist ein Kiesstrand – Badeschuhe nicht vergessen! Direkt vor dem Hotel gibt es einen kleinen Hafen mit den imposanten Yachten und Booten, die sehr zum maritimen Ambiente beitragen.

Am nächsten Vormittag war die Produktschulung von Studiosus Reisen, bei der wir mehr über die Reisevarianten / Extratouren und Produktlinien erfuhren. Anschließend ging es noch einmal in die Altstadt zur eigentlichen Besichtigung. Inzwischen schien auch herrlich die Sonne, so dass sich Split in seiner vollen Pracht präsentierte. Hier tobt das Leben in den vielen kleinen Bars, Cafes, Restaurants und Geschäften. Innerhalb der Mauern des riesigen Diokletian Palastes (Unesco-Kulturerbe) verbergen sich jede Menge kleine Gässchen und gemütliche Plätze. Versäumen sollten Sie nicht den Besuch der Kellergewölbe, die noch heute für Ausstellungen genutzt werden. Bummeln Sie über den Markt und entdecken Sie das große Angebot an Obst, Blumen, Lavendel, Käse etc., oder flanieren Sie doch einfach an der Hafenpromenade. In dieser wunderschönen Altstadt gibt es so viel zu entdecken und wenn Sie z.B. die Stadt Palma auf Mallorca mögen, ist Split in meinen Augen eine noch schönere Alternative! (Und ja, hier gibt es auch genügend Schuhgeschäfte)

Das Abendessen sollten Sie in einem typischen kroatischen Restaurant genießen mit Schinken, Schafskäse, einem großen Grillteller und natürlich einem guten Tropfen Wein.

Von Split aus gibt es diverse Fährverbindungen auf die vielen kleinen Adriainseln. Auch wir haben so eine Fähre zur Insel Brac genutzt. Die Fährzeit beträgt etwa eine Stunde. Dort angekommen, besuchten wir am Vormittag die international renommierte Steinmetzschule in Pucisca. Hier lernen die Schüler, den berühmten Bracer „Marmor“ zu wahren Kunstwerken zu verarbeiten. Diese Steinmetzarbeiten sind etwas ganz besonderes und er sieht wirklich aus wie weißer Marmor.

Weiter ging die Fahrt durch Pinienwälder, Olivenbaumplantagen zur kleinen Stadt Bol. Das ist der Haupttouristenort auf Brac, da sich hier das berühmte „goldene Horn“ befindet. Das ist der bekannteste Strand Kroatiens mit einem feinen Kiesstrand und einem schattigen Pinienwald . In den Sommermonaten Juli und August gibt es hier kaum ein freies Plätzchen. Nicht weit entfernt von Bol befindet sich die höchste Erhebung aller adriatischen Inseln, der Berg Vidova Gora. Vom Gipfel aus haben Sie einen fantastischen Rundblick auf die wunderschöne Inselwelt und das traumhafte Meer der Adria.

Die schöne Reise ging leider seinem Ende zu, doch vor dem Abflug hatten wir noch Zeit, die nur 20 Minuten vom Flughafen entfernte Alstadt von Trogir (Unesco-Kulturerbe) zu besichtigen. Das alte Zentrum von Trogir ist ein einziges großes Museum. Hier sind dicht an dicht wunderschöne alte Häuser mit schmalen Gassen verbunden und jede Fassade erzählt ihre eigene Geschichte. Besichtigen Sie auch die Kathedrale mit dem interessanten Hauptportal. Lassen Sie sich von dem mediterranen Flair verzaubern!

Meine Tipps: Versuchen Sie die Hauptreisezeiten von Anfang Juli bis Ende August zu vermeiden, da die Altstädte mit Touristen überfüllt sind. Zusätzlich werden die Preise dann auch gern verdoppelt. Denn auch so gilt Kroatien nicht mehr als „Billigreiseland“ und die Preise sind mit denen in Deutschland vergleichbar.

Auch wenn mein Aufenthalt in Mitteldalmatien sehr kurz war, hat Studiosus dennoch mit seinen fantastischen Reiseleitern mir und meinen Mitreisenden das Land auf eine informative und interessante Weise näher gebracht und ich werde sicherlich privat einmal meinen Mann dorthin entführen!

Ihre 

Britta Lüders
Tel.: 040 37 05 2594
E-Mail: britta.lueders@hamburgsued-reiseagentur.de

 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt